Architekturbüro Wagner Graz
Architekturbüro Wagner Graz

Infobox Semmering-Basistunnel in Gloggnitz

Projektplanung und Umsetzung 2014-15

 

Nach einer ersten umfassenden architektonischen Konzeptentwicklung in den Jahren 2011-12 beschlossen die Österreichischen Bundesbahnen, zeitnahe mit dem Start der Tunnelbauarbeiten am Semmering-Basistunnel 2015, die Wiederaufnahme der Planung zu einem Besucher-Informationszentrum am Tunnelportal in Gloggnitz. 

Das Ziviltechnikerbüro DI Wallner & DI Schemitsch wurde mit Generalplanung und Bauaufsicht beauftragt, die architektonische Konzeption und Ausführungsplanung wurde an das Architekturbüro Wagner Graz übertragen.

Aufgabenstellung

Begleitend zu den Bauarbeiten für den Semmering-Basistunnel, eines der bedeutendsten Infrastrukturbauprojekte im österreichischen und europäischen Raum, entschieden sich die ÖBB im Bereich des Tunnelportals Gloggnitz für alle Interessierten ein Besucherzentrum zu errichten.

Architektonische Leitidee, Situierung und Erschließung

Die äußere Erscheinung der Infobox Gloggnitz legt für den Betrachter die Verbindung mit dem Tunnelbau nahe.  Die reale Dimension und Röhrenform gibt dem Bauwerk sein dynamisches Gesicht und ist geeignet eine „landmark“ zu setzen.

Wie ein aus dem Berg geschnittenes Tunnelstück sitzt das Bauwerk frei in der Landschaft.

Der  temporäre Ausstellungsbau aus Holz ist barrierefrei und betont den ökologischen und nachhaltigen Charakter.

Räumliche Qualität

Die Form beeindruckt insbesondere im Inneren durch den Querschnitt mit einem Durchmesser  von 10m. Eingebunden in das Ausstellungskonzept des Designstudios Nofrontiere/Wien bietet der Raum dem Besucher eine Vorstellung von den Dimensionen im Berg.

Innenraum- und Ausstellungsgestaltung

Bereits in der Lobby wird der Besucher von Tunnelfeeling eingefangen.  Flankiert von sogenannten Infokristallen, die über die umfassenden Bauarbeiten und die langfristige Bedeutung des Projekts Auskunft geben, taucht man unmittelbar in die außergewöhnliche Dimension des Tunnelschauraumes ein.

Das Ausstellungskonzept mit seiner hinterleuchteten Bildinstallation eines realen Tunnelvortriebes überspannt eine Fläche von nahezu 50m² und setzt den gesamten Tunnelraumquerschnitt in Szene. Ein Durchgang in der Folienwand führt zu weiteren Informationsbereichen im Container-Annex.

Für die gesamte Ausstellungskonzeption, die in enger Abstimmung mit dem Bauherrn erfolgte,  zeichnet die Nofrontiere Design GmbH verantwortlich. In Verbindung mit dem Unternehmen R-UM Ausstellungsbau/NÖ gelang die perfekte Umsetzung.

 

Wer die Treppe nehmen will, kann das räumliche Spiel auch von der oberen Ebene betrachten, die einen Seminarraum beinhaltet. Von hier aus eröffnet sich ein bemerkenswerter Blick auf die hinterleuchtete Felswand.

Die Bogenhülle besticht von Innen mit ihrer sichtbaren Holzoberfläche wodurch sich eine vorteilhafte Akustik ergibt.

Material Containerannex:

Der Anbau zeichnet sich durch seine kubisch exakte, schwarze Folienbespannung aus, die mittels Holzunterkonstruktion die heterogenen Industriecontainer zusammenfasst.  Diese Einhausung entspricht in ihrer Wertigkeit dem modernen Inhalt der Ausstellung.

Mit der dunklen Farbgebung wurde durchgängig in allen Räumlichkeiten eine kinoartige Stimmung erzielt. Die Lichtinszenierung unterstützt den gehobenen Ausstellungscharakter.

Auftraggeber

ÖBB Infastruktur AG      1020 Wien

Projektleitung Semmering

Projektleitung                                DI Gobiet

Projekkoordination                       DDI Thaller

Baumanagement                           Ing.  Bischof

Bauaufsicht                                     GM Neger

Marketing                                       Mag. Weichselbaum

 

Planung

Generalplanung & Koordination  ZT Wallner & Schemitsch 8051 Graz

Architekturplanung                        ZT Architekt DI Wagner    8043 Graz

Statik und Konstruktion                 ZT Wörle & Sparowitz      8020 Graz

HKLS-Planung                                  TB Leitgeb                           8350 Fehring

Elektroplanung                                TB Klauß                              8054 Seiersberg

Außenanlagenplanung                   Werner Consult                 1200 Wien

Ausstellungsplanung                       Nofrontiere Design           1040 Wien

 

Ausführende Firmen

Holzbau und Ausbau                     Graf Holztechnik                   3580 Horn/NÖ

Gründung-Außenanlagen             Herbitschek Bau                    8673 Ratten/Stmk          

Haustechnik                                     L. Kneihsl GmbH                   8680 Mürzzuschlag

Elektrotechnik                                 Leyrer + Graf BauGmbH      3950 Gmünd/NÖ

Ausstellungsbau                              R-UM                                       2564 Fahrafeld/NÖ

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Architekturbüro Wagner Graz